Was wenige wissen: Bereits am 25. Mai 2016 ist die EU-DSGVO in Kraft getreten. Bis zum 25. Mai 2018 muss diese dann umgesetzt sein. Dann wird es vermutlich unzählige Abmahnungen von diversen Anwalts- bzw. Abmahn-Kanzleien hageln. Vor allem Websites und Onlineshops werden in das Visier derer geraten. Um dem zu entgehen sollte man dafür sorgen saubere Texte auf seiner Website zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen zum Thema:

Das wichtigste zusammengefasst:

  1. die Datenschutzerklärung gehört auf eine separate eigenstehende Seite und nicht in das Impressum
  2. Websitebetreiber müssen zukünftig persönliche Daten von Verbrauchern löschen, wenn er dies ausdrücklich wünscht und für eine weitere Speicherung keine berechtigten Gründe vorliegen.
  3. Eine Einwilligung für den Erhalt von Newslettern darf nicht vom Vertragsabschluss abhängig gemacht werden
  4. Persönliche Daten dürfen explizit erst nach Einwilligung gesammelt und gespeichert werden.
  5. Alle Informationen müssen „in präziser, transparenter, verständlicher und leicht zugänglicher Form in einer klaren und einfachen Sprache“ dargestellt werden.
  6. Tracking-, Analyse und Remarketing-Tools dürfen erst ab ausdrücklicher Zustimmung durch den Nutzer Daten sammeln.

Generator für Datenschutzerklärungen:

Pin It on Pinterest

Share This

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen